Aktuell: 2-tägiger Aufbaukurs „Vom Jagdaufseher zum Wildtierschützer" und 6-tägiger "Wildtierschützer-Lehrgang“

Baujagd mit dem Erdhund (1 Tag)


Die Tollwutbekämpfung beim Fuchs hat das Gespenst der Tollwut nahezu verbannt. Maßnahmen wie das maschinengerechte Gestalten unserer Kulturlandschaft und die unglaubliche Anpassungsfähigkeit des Fuchses haben zu seiner starken Vermehrung beigetragen. Nicht ganz unbeteiligt daran ist auch der Jäger, der dem Fuchs nur mangelhaft und nicht flächendeckende nachstellt.

Soll das Niederwild und gefährdende Bodenbrüter eine Chance haben, muss der Mensch das entstandene Ungleichgewicht korrigieren und die Situation der deckungs- und äsungsarmen Fluren entschärfen. Neben der konsequente Bejagung von Beutegreifern wie Marderhund, Steinmarder und Waschbär ist die Baujagd auf den Fuchs eine der effektivsten Jagdarten wenn gut eingearbeitete Bauhunde zur Verfügung stehen. 

Es ist nicht nur eine Herausforderung im Winter den vorsichtigen Gesellen zu überlisten, der Fuchs liefert auch prächtige Bälge die umweltfreundlicher zu haben sind als Kunststoffpelze.

Wir zeigen Ihnen wie sie am Bau erfolgreich jagen.

Teilnehmerkreis: Jäger mit oder ohne Bauhund

Teilnahmegebühr: 60,- €

Termin und Ort: siehe unter Termine

foxl